Top-Thema

Balkonblume des Jahres 2020 – gewählt von den OÖ Gärtnern

„Hitze Mitzi“ – Fächerblume

ist eine blaue Schönheit für intelligente Gärtner, die genießen, anstatt ständig zu gießen! Für sie ist die pflegeleichte und dauerblühende „Hitze Mitzi“ genau die richtige Wahl. Die halbhängende Fächerblume gehört zu jenen Balkon- und Terrassenpflanzen, die Hitze am besten vertragen und gilt 2020 als echtes Must-Have für alle Blumenfreunde.

Nektarreicher Dauerblüher

„Hitze Mitzi“ zeigt den ganzen Sommer lang immer neue, leuchtend violett-blaue Blüten, die über dem dunkelgrün glänzenden Laub gut zur Geltung kommen. Durch die besonderen Eigenschaften dieser Züchtung sind welke oder abgestorbene Blüten komplett unauffällig und müssen nicht entfernt werden. Auch Bienen, Hummeln und Co. haben ihre Freude. Die Photorezeptoren in ihren Augen reagieren nämlich auf blaue, violette und weiße Blüten besonders stark.

Pflegeleicht und genügsam

Die leuchtende Fächerblume liebt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Je mehr Sonnenstrahlen die Pflanze erreichen, umso üppiger fällt die Blütenpracht aus. Gegossen wird regelmäßig, aber auch trockene Perioden können überdauert werden. Am besten pflanzt man „Hitze Mitzi“ in hochwertige Gärtnererde und fördert die Blüte entweder mit Langzeitdünger, Düngertabs oder regelmäßig mit Flüssigdünger. Um lange und intensiv zu blühen, braucht sie viele Nährstoffe.

Für Kisterl, Topf und Beet

In gemischten Blumenkästen und großen Töpfen lassen sich herrliche Farbkombinationen mit Zauberglöckchen, Pelargonien, Zauberschnee und vielen anderen Sommerblumen gestalten. Aber auch im Blumenbeet macht „Hitze Mitzi“ eine gute Figur und bildet dichte Polster, die ausdauernd Farbe in den Garten zaubern.