Neuigkeiten

Gemüse des Jahres 2020 – gewählt von den OÖ Gärtnern

„Rote Rosi“ – Zwergtomate entwickelt ihre kleinen Kirschtomaten in Massen und es kann laufend geerntet werden. Ein gut bestückter Naschgarten auf Balkon und Terrasse – mit dem Gemüse des Jahres 2020 geht dieser Traum in Erfüllung! Die preisgekrönte Zwergtomate „Rote Rosi“ produziert viele süße Früchtchen, die erröten.

Frischekick mit roten Beeren

Vollreife Tomaten, die botanisch gesehen zu den Beeren zählen, bestehen zu über 90 % aus Wasser und sind damit ein sommerliches, kalorienarmes und besonders erfrischendes Naschgemüse. Reife Früchte enthalten wertvolle Mineralstoffe, die Vitamine A, C und E sowie entschlackende Ballaststoffe und Karotene.

Perfekt für Kästen und Töpfe

Die „Rote Rosi“ wird nur 40 bis 50 cm hoch und breit, bildet trotzdem eine Vielzahl von Rispen mit leuchtend roten, runden Früchten. Diese schmecken süß und können als eine der ersten Paradeiser im Jahr gepflückt werden. Die gesunden, kräftigen Pflanzen dieser Tomatensorte wachsen leicht überhängend und eignen sich so besonders für den Anbau in großen Gefäßen (10 bis 20 Liter), Ampeln, Kästen und Hochbeeten. Auch in Gemüsebeeten im Garten gedeihen sie problemlos. Ein weiterer Vorteil ist die Hohe Toleranz gegen Braun- und Krautfäule.

Wenn’s gut werden soll

Die Zwergtomate „Rote Rosi“ liebt wie alle Paradeiser einen sonnigen sowie geschützten Standort im Freien. Lässt sich Regen und starker Wind abhalten, dann belohnt sie mit einem fantastischen Wuchs und einer üppigen Ernte. Die kleinen Tomatinchen sind platzfest; das heiß, sie können Schwankungen der Bodenfeuchtigkeit gut ausgleichen und verzeihen es auch, nicht ganz regelmäßig gegossen zu werden.